Ihr denkt, Feuerwehrleute sind cool, wortkarg und brummig? Ja, manche vielleicht – aber auch das nur, bis sie einmal richtig aufgetaut sind. Tatsächlich hat so mancher von uns ganz schön viel Quasselwasser im Gepäck. Beweis gefällig? Den könnt ihr haben, denn erst kürzlich war die Feuerwehr Braubach zu Gast im Podcast „Erste Hilfe für Alltagshelden“ von Colle E. Bysäth.

Ein Podcast von Alltagshelden für Alltagshelden

Colle ist nicht nur eine norddeutsche Frohnatur, Rettungssanitäterin und Erste Hilfe Trainerin, sondern obendrein noch Inhaberin einer Erste Hilfe Schule im schönen Emsland. Colle’s aktuellster Wurf ist der gleichnamige Podcast „Erste Hilfe für Alltagshelden“. Mit ihren Gästen „sabbelt“ Colle hier über allerlei Herzensthemen angefangen von Gesundheit und Familie über Lifestyle und Tierschutz bis hin zu Ehrenamt und Wohltätigkeitsorganisationen.

Nachdem wir über unseren Social-Media-Auftritt bei Instagram in Kontakt mit „Erste Hilfe für Alltagshelden“ gekommen waren, hatte uns Inhaberin Colle spontan in ihren Podcast eingeladen. Für uns war (und ist) es natürlich eine Ehre, dort den Part der Feuerwehren zu übernehmen.

„Morgens um halb 10 in Deutschland“

Nein, an diesem Samstagmorgen gab es für Alexander Proff (Stv. Wehrführer), Swenja Fischer (Jugendwartin) und Kevin Wendling (Leiter Social Media) kein „kleines Frühstückchen“. Eine kleine Tasse Kaffee musste am 14.08.2021 als Stärkung für unser Dreigestirn ausreichen.

Hätten wir zu der Zeit schon gewusst, dass die launige Podcast-Session knapp zwei Stunden dauern würde, wäre sicherlich auch noch das eine oder andere Mettbrötchen oder Buttercroissant mit an den Schreibtischen unserer Podcast-Teilnehmer gewesen. Oder eben ein Snickers.

Aufgaben, Feuerwehralltag und Nachwuchsarbeit

In der gemütlichen Frühstücksrunde zwischen Mainz, Mittelrhein und Emsland kamen allerhand Themen aufs Tableau. Was macht die Feuerwehr? Rettet ihr wirklich Katzen von Bäumen? Sind tatsächlich über 90 Prozent aller Feuerwehrler ehrenamtlich tätig? Wie häufig oder selten sind schreckliche Bilder im Einsatz wirklich? Gibt es auch lustige Geschichten aus dem Feuerwehralltag?

Besonders viel Raum nahm das Thema Nachwuchsarbeit ein. Während unser stellvertretender Wehrführer Alexander den Einstieg bei unseren Bambinis im Zarten Alter von 6 Jahren behandelte, knüpfte unsere frischgebackene Jugendwartin Swenja mit dem Einstieg über die Jugendfeuerwehr an. Letztere konnte in diesem Jahr übrigens schon ihr 35-jähriges Bestehen feiern.

Anschließend kam das Gespräch auf den jederzeit möglichen Quereinstieg bei der Feuerwehr. Hier schilderte unser Leiter Social Media Kevin, der selbst als Quereinsteiger zu uns gestoßen ist, seine Erfahrungen mit dem unkomplizierten Seiteneinstieg mit Ende 20.

Im Herbst geht’s los – Stay tuned

Ehe wir uns an diesem Samstagmorgen versahen, hatten wir vor lauter Feuereifer schon die geplante Podcast-Zeit weit überzogen. Wir hätten mit unserer Gastgeberin noch stundenlang weiterquasseln können. Nach rund zwei Stunden inkl. Vorbereitung war es dann aber an der Zeit, die Mikrofone abzuschalten.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei unserer Gastgeberin bedanken, dass wir im illustren Kreis der Postcast-Gäste angefangen von Wasserwacht bis Rettungsdienst den Part der Feuerwehr übernehmen durften. Zu hören sind wir dann pünktlich zum Podcast-Start im Herbst 2021 überall dort, wo es Podcasts gibt. Ihr wollt wissen, wann wir im „Alltagshelden-Talk“ zu hören sind? Dann folgt uns auf Facebook und Instagram und stattet auch Colle auf ihrer Website einen Besuch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.