Ständige Fort- und Weiterbildung gehört im Feuerwehrdienst dazu wie das Schläucherollen. Während manche Lehrgänge und Seminare zum Erlernen neuer Techniken und dem Vertiefen von Wissen dienen, sind andere wiederum Vorschrift, um bestimmte Tätigkeiten und Funktionen innerhalb der Einheit ausüben zu dürfen. Auch in den letzten Monaten konnten wir wieder einige erfolgreich abgeschlossene Lehrgänge in unserer Einheit verbuchen.

Abschluss des Jugendbetreuerlehrgangs

Vor einigen Wochen haben wir euch bereits unser neues Jugendfeuerwehr-Team vorgestellt. Um die verantwortungsvolle Aufgabe erfolgreich zu meistern haben unsere beiden Kameraden Jakob Müller und Lars Hartenfels zwischen August und Oktober den notwendigen Jugendbetreuerlehrgang absolviert.

Wir gratulieren Lars (ohne Bild) und Jakob ganz herzlich zur erfolgreichen Teilnahme und wünschen Ihnen ein gutes Händchen bei der Betreuung unserer Jugendabteilung unter der Leitung unserer Jugendwartin Swenja Fischer. Die Kinder jedenfalls dürfen sich auf ein dynamisches Duo freuen, das die Inhalte der Feuerwehrdienstvorschriften jugendgerecht zu vermitteln weiß.

Jakob Müller mit Lehrgangsukunde

Zwei neue Funker für die Einheit Braubach

Ohne Funk geht bei der Feuerwehr gar nichts. Sei es nun der Einsatz unserer Handfunkgeräte (HRT) direkt an der Einsatzstelle oder die Arbeit in unserer Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) sowie unserem Einsatzleitwagen (ELW 1) – Funk ist überall.

Und so stellt die Sprechfunkerausbildung eine der Basisausbildungen dar. Im vergangenen November nahmen ein Kamerad und eine Kameradin der Einheit Braubach (selbstverständlich) ebenfalls mit Erfolg an der Sprechfunkausbildung der Verbandsgemeinde Loreley teil. Wir gratulieren auch Ralf Ott-Fischer und Jaqueline Hofmann zum Bestehen der Sprechfunkausbildung. Beide können damit fortan u.a. als Funker auf unserem ELW eingesetzt werden.   

Ralf Ott-Fischer

Weiterbildung zum Gerätewart

Darüber hinaus hatte unser Kamerad Dirk Willems (ohne Bild) im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit im Feuerwehrdienstleistungszentrum (FDZ) Rhein-Lahn die Möglichkeit seinen Gerätewart-Lehrgang an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzakademie Rheinland-Pfalz (LFKA) zu absolvieren.

Dirk bringt damit ab sofort weiteres Wissen und zusätzliche Expertise aus seiner Tätigkeit als hauptamtlicher Gerätewart im FDZ mit in die Einheit Braubach ein und unterstützt somit auch unseren ehrenamtlichen Gerätewart Robert Gramsch in seiner Arbeit. Auch dir lieber Dirk gratulieren wir ganz herzlich zum Bestehen deines Lehrgangs.

Ein Gedanke zu „Geballte Geräte-, Betreuungs- und Fernmeldekompetenz – Erfolgreiche Lehrgangsabschlüsse in der Einheit Braubach“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.