Datum: 2. Februar 2021 um 12:46
Alarmierungsart: FME
Dauer: 1 Stunde 16 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz  > H1.05 – Tierrettung 
Einsatzort: Braubach – Untere Gartenstraße
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Am Dienstag den 02.02.2021 um 12:46  Uhr wurden die Feuerwehr Braubach und das FEZ-Personal  Braubach mit der Meldung „Schwan in Kordel verfangen“ zu einer Tierrettung an den Hochwasser führenden Rhein alarmiert.

Während der Erkundung der Einsatzstelle in der Ortslage Braubach stellte sich heraus, dass es sich bei dem verletzten Tier nicht um einen Schwan, sondern um einen Kauz handelte.

Ein Trupp in Wathosen begab sich vom Ufer aus mit Wurfleinen gesichert in den Strom, um den entkräfteten Wildvogel aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Nach kurzer Zeit konnte das offensichtlich am Flügel verletzte Tier ans sichere Ufer gebracht und mittels Transportbox in die Tierklinik Mayen überführt werden. Wir wünschen unserem gefiederten Patienten eine schnelle Genesung. Nach einer Dauer von 1:16 h konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.